Jetzt starten

Florian Fertl @ Atemraum

Maxvorstadt, Arcisstraße 55

  • Unlimited

  • Yoga

Du bist noch kein Mitglied:

Jetzt My Fitness Card auswählen

Du bist bereits Mitglied?

Login mit O2

Beschreibung

Ich möchte euch einladen ins schöne Yoga-Studio Atemraum in der Maxvorstadt (Arcisstr. 55 Rückgebäude - Eingang ist im “zweiten” Hinterhof, hinter dem Rückgebäude)!
Dienstag Abend können wir unserem Körper eine wohlverdiente Ruhepause gönnen und Yin Yoga üben - Donnerstag Abend ist es eine klassische Hatha Yoga-Stunde. Wir treffen uns 20:15 - Beginn ist 20:30! Die Stunden sind für Anfänger, aber auch für Geübte geeignet - alle sind willkommen!
Wir haben im Raum alles was wir brauchen: Matten, Decken, Blöcke und Bolster! Bitte habt bequeme, dehnbare Klamotten dabei und esst 2 Stunden vor der Hatha Yoga bitte keine schwere Mahlzeit mehr.

Über Yin Yoga:
Yin Yoga ist eine meditative, stille und nach Innen gerichtete Praxis, in der Asanas mit entspannter (oder größtenteils entspannter) Muskulatur mehrere Minuten gehalten werden.
Im Gegensatz zu dynamischen Yoga-Stilen wie Hatha oder Vinyasa zielt Yin nicht darauf die Muskeln zu kräftigen, sondern wirkt auf das Fasziennetzwerk, Sehnen und die Gelenke, um Verspannungen zu lösen und die Flexibilität zu fördern. Es geht hier nicht um die größtmögliche Dehnung: Durch längere Haltezeit und ein gezielt sanftes Dehnen bei mittlerer bis leichter Intensität wird das Fasziennetzwerk bis in tiefe Schichten manipuliert und stimuliert.

Yoga, wie er heute in der westlichen Welt praktiziert wird, ist oftmals geprägt von den gleichen Maßstäben, die im Westen auch im Sport oder der Arbeitswelt gelten wie Ehrgeiz, Stärke oder "an die Grenze" gehen - kurzum "no pain - no gain". Im Yin Yoga dagegen nähert man sich langsam und mit Achtsamkeit der Schwelle an, an der Veränderungen im Körper stattfinden können, ohne dabei das Risiko einer Verletzung einzugehen.
So stellt Yin Yoga eine Praxis dar, die dem Zeitgeist der Leistungsgesellschaft der 21. Jahrhunderts zwar etwas entgegenzusetzen hat, aber vor allem ihn auch durch einen wichtigen und vernachlässigten Bezugswert bereichert: "no pain - no pain“.

Über Hatha Yoga:
Der Name “Hatha” kommt aus dem Sanskrit und bedeutet frei übersetzt “Kraft” oder “Hartnäckigkeit” - im Hatha gehen wir in die Kraft. Hatha Yoga wie er heute modern praktiziert und interpretiert wird besteht aus einer Kombination von alten, traditionellen Asana (Körperstellungen) und modernen Stretches die nacheinander in einer Klasse geübt werden. Neben dem alt hergebrachten aber noch immer bewährten Sonnengruß finden Pranayama (Atemübungen),Mudra (Handstellungen) und Meditation Anwendung im Hatha.

In meiner Klasse beginnen wir mit ein paar Aufwärmübungen und gehen über den Sonnengruß zu stehenden Stellungen über. Nach sitzenden oder liegenden Haltungen schließen wir mit Savasana (Endentspannung) ab.

Über mich:
Meine erste Ausbildung hatte eine klassische Hatha-Ausrichtung (CYT 200 Stunden) und seit 2018 bin ich auch zertifiziert in Yin Yoga (nach Helga Baumgartner CYT 200).
Yoga hat nach meiner Lesart eigentlich nur einen einzigen Inhalt: Bewusstsein. Mir geht darum, den Geist zu schulen und im jetzigen Moment bewusster zu werden. Für uns “moderne” Menschen ist dies am Besten zu erreichen, wenn wir dabei am Körperlichen ansetzen - an den Muskeln im Hatha und an den Faszien im Yin.

Ich freue mich auf euch!
Liebe Grüße - ॐ
Flo

Was muss ich mitbringen?

Wir haben im Raum alles was wir brauchen: Matten, Decken, Blöcke und Bolster! Bitte habt bequeme, dehnbare Klamotten dabei und esst 2 Stunden davor keine schwere Mahlzeit mehr.

Ausstattung

Keine Kinderbetreuung

Keine Parkplätze

Keine Duschen

Kein Handtuchservice

Kursplan

Yin Yoga & Slow Flow (Treffpunkt 20:15)
Dienstag, 20:30 – 22:00 Uhr

Florian Fertl @ Atemraum
Maxvorstadt, München

Hatha Yoga (Treffpunkt 20:15)
Donnerstag, 20:30 – 22:00 Uhr

Florian Fertl @ Atemraum
Maxvorstadt, München

mehr anzeigen

Anfahrt

Top ↑